2017

Am 4. Februar hatte das 1. Orchester einen Auftritt zum 90. Geburtstag einer lieben und rüstigen Dame in Berger's Gasthof in Enge. Der bunte Melodienreigen wurde von den Gästen sehr gut angenommen und es wurde oft mitgesummt und mitgeklatscht. Zum Dank durften wir uns hinterher noch am Torten-Buffet bedienen.

 

Einen tollen Auftritt hatte das 1. Orchester am Mittwoch, 22. Februar in Breklum. Dort spielten wir anlässlich der Jahreshauptversammlung des DRK Breklum-Struckum vor einem interessierten und dankbaren Publikum, das mit Applaus nicht geizte. Dieser Auftritt hat wirklich Spaß gebracht.

 

Als Geschenk der 7 Kinder ( 2 Einzelkinder, 1 x Zwillinge, 1 x Drillinge!!!) spielte das 1. Orchester am 18. März zu einer Diamantenen Hochzeit im Kirchspielkrug in Ladelund. Es wurde eine Auswahl beliebter Melodien dargeboten. 

 

Als Auftakt zu einem musikalischen Wochenende spielte das 1. Orchester am Freitag, 7. April zum Senioren-Kaffee in der Niebüller Stadthalle und bot einen Querschnitt aus seinem musikalischen Repertoire. Nur einen Tag später, am Samstag, 8. April folgte  ein Auftritt beim Fest der Niebüller Kap-Horn-Sänger in Sprakebüll, der sowohl den Zuhörern als auch uns viel Freude bereitet hat.

 

Am 13. Mai spielte das 1. Orchester zu einem 80. Geburtstag in Stedesand. Nach dem Auftritt mit "Standing Ovations" und zwei Zugaben wurden wir zu Kaffee und Kuchen eingeladen und der Gastwirt gab hinterher noch einen Schnaps aus. Eine nette Geste.

 

Wow!!! Das war ein Auftritt, der seinesgleichen sucht!!! Das 1. Orchester wurde als musikalischer Beitrag zum Guttemplertag am 26. Mai im Husumer Messe- und Congresscentrum gebucht. Die Veranstaltung war auf knapp drei Stunden angesetzt und wir sollten insgesamt 4 Mal zwischen den Reden spielen. Schon zur Eröffnung der Veranstaltung wurden wir überaus herzlich begrüßt und das setzte sich bei fast jedem Redner fort. Immer wieder wurden wir gelobt, mit einbezogen und mit herzlichem Applaus belohnt. Es war wirklich ein euphorisches Gefühl und wir fuhren überaus beschwingt und glücklich nach Hause! 

 

Am 8. Juli fand das Sommerfest für alle drei Orchester statt. Bei bestem Wetter wurde zuerst Fußball-Golf gespielt; für viele Spieler eine gänzlich neue Erfahrung. Anschließend wurde gegrillt. Es war ein wunderbarer Nachmittag.

 

Am 16. September spielte das 1. Orchester bei den Schwiegereltern von unserer Mitspielerin Christine Johannsen zu deren Eiserner Hochzeit (das sind 65 Jahre Ehe!) in Schlüttsiel. Das Jubelpaar ist dem Harmonika-Club seit Jahrzehnten verbunden und dementsprechend kam der musikalische Glückwunsch sehr gut an. Erst nach zwei Zugaben (auch danach wurde noch nach mehr gerufen) wurde das Orchester unter lautem Beifall verabschiedet.

 

Zur Hochzeit unserer Orchester-Kollegin Sandra Nielsen (geborene Schriever) spielte eine Abordnung von 7 Spielern in der St. Gallus-Kirche Neugalmsbüll. Bei so einigen Gästen rollten die Tränen, als "3 Haselnüsse für Aschenbrödel" gespielt wurde. Und bei "Unser Tag" von Helene Fischer (Sandra ist ein großer Fan!) drehte sich die Braut vorne am Altar erstaunt um, als könne sie nicht glauben, was da gespielt wurde. Beide Stücke wurden übrigens mit großem Applaus bedacht, und das bei einer kirchlichen Hochzeit! 

 

Ganz ungewöhnlich an einem Mittwochabend spielte das Orchester am 8. November zum Jahresfest des DRK Enge-Sande in Berger's Gasthof. Das war fast schon eine Generalprobe für das Jahreskonzert am 18.11.2017, denn einige Stücke aus dem aktuellen Programm wurden auch dargeboten. Natürlich konnten wir nach dem letzten Stück nicht einfach so gehen, sondern wurden erst nach 2 Zugaben mit großem Applaus verabschiedet.

 

Am 17. November führte unser Dirigent Martin Gehrke mit Stefan Hartmann vom Radiosender Syltfunk ein Interview zum Konzert geführt. Hier kann man reinhören: 

 https://www.syltfunk.de/single-post/2017/11/17/Akkordeonkonzert-der-Extraklasse

 

Das 68. Jahreskonzert am Samstag, 18. November 2017 fand vor einer vollbesetzten Stadthalle statt. Das 1. Orchester unter der Leitung von Martin Gehrke begann mit dem beeindruckenden Finale aus der Symphonie Nr. 3 von Camille Saint-Saëns. Es folgten 3 Sätze aus den Dalmatinischen Tänzen von Adolf Götz, bevor standesgemäß mit Piratenhüten auf dem Kopf aus dem Fluch der Karibik (Klaus Badelt / Hans Zimmer, Bearb.: Martin Gehrke) gespielt wurde.

Das 2. Orchester - ebenfalls unter dem Dirigat von Martin Gehrke - präsentierte mit dem Prelude aus dem Te Deum (M.-A. Charpentier), Moon River (Henry Mancini), Rendez-Vous IV (J. M. Jarre) und You'll be in my heart (Phil Collins) einen wunderbaren Querschnitt durch die bunte Musikwelt. Das Hallelujah (Leonard Cohen) wurde gesanglich von einem Duo unterstützt: Inken Matthiesen-Hempel und Tochter Christine. Mit der Zugabe Dschinghis Khan (R. Siegel / B. Meinunger) wurde das Publikum in die Pause verabschiedet.

Das Schülerorchester unter der Leitung von Ute Schröder-Petersen begann traditionell mit der Erkennungsmelodie "Oh when the saints", gefolgt von den Songs für kleine Akkordeonisten (Jiri Rada, bearbeitet von Hans-Jürgen Schröder). Emely Bruhn rührte mit ihrer spontanen Dankesrede an Martin Gehrke das gesamte Publikum zu Tränen, bevor sie ihr Solo "Winnitou" (M. Böttcher) spielte. Ein Riesenapplaus und die Umarmung von Martin Gehrke waren ihr sicher. Danach ging es mit Pippi Langstrumpf ins Takka-Tukka-Land, bevor das Schülerorchester mit Techno Gusvig (Lars Holm/hjs) sein letztes Stück präsentierte. Natürlich wurde die Erkennungsmelodie "im Affen-zahntempo" noch einmal als Zugabe präsentiert.

Im letzten Programmteil spielten Thomas Wieder (in den 1970ern aktives Mitglied im 1. HCN) sowie sein Sohn Jan-Ove - begleitet vom 1. Orchester - Weiße Mäuse (Albert Vossem/hjs) und begeisterten mit ihrer fröhlichen Art sowohl Spieler als auch die Zuhörer. Dass die "Bohemian Rhapsody" von von Queen (Arr. H.-G. Kölz) auch von einem Akkordeon-Orchester überzeugend präsentiert werden kann, zeigte der begeisterte Applaus des Publikums. Mit der West Side Story von Leonard Bernstein endete der offizielle Teil des Konzertes. Das Publikum erklatsche sich zwei Zugaben, zuerst wurde die "Tarantella arrabiata" von Hans-Günther Kölz präsentiert, bevor sich das 1. Orchester mit dem Trompeten-Echo (S. Avsenik) von seinem begeisterten Publikum verabschiedete.

 

Hier geht es zum Zeitungsbericht im Nordfriesland-Tageblatt:

https://www.shz.de/lokales/nordfriesland-tageblatt/musikalisch-einmal-um-die-welt-id18377076.html

 

Am Sonntag, 3. Dezember gab das 1 Orchester zusammen mit dem Gospel-Chor "Joyul Voices" ein stimmungsvoller Konzert in der vollbesetzten Niebüller Christuskirche. Beide Gruppen boten eine Auswahl ihrer Stücke an und gemeinsam wurden drei Stücke präsentiert: "From a distance" von Bette Midler, "Baba Yetu" von Chrstopher Tin und "Bohemian Rhapsody" von Queen. Es war ein wunderbares Konzert, dass einer Wiederholung bedarf. Anbei ein Handy-Video von "Baba Yetu".

Baba Yetu
Gemeinsamer Auftritt 1. Orchester und Joyful Voices
Baba Yetu.mp4
MP3 Audio Datei 38.0 MB

 

Unser letztes Konzert in 2017 gaben wir zum 85. Geburtstag von "Oma Bargum" im Knopp in Stedesand. Vor seinem sehr begeisterten Publikum (incl. Kleinkind, was zur Erheiterung aller mittanzte und mitsang) spielten wir von James Last bist Santiano all die Stücke, die gewünscht wurden. Nach 2 Zugaben und einem Schnaps vom Gastwirt ging es beschwingt in die Winterpause.